Paul*

Mobiles Stück
Live vor Ort
19. Okt. 2022
Caret Forward
3. März 2023
Lehrplanrelevanz

Ethik , Religion

Alter

ab 13 Jahren

Dauer

ca. 90 Minuten

Kosten

€ 14,- pro Zuschauer*in , € 10,- ermäßigt

Spielorte

KUH16 – Unterer Kuhberg 16, 89077 Ulm , Bei euch vor Ort

Themen

Geschlechtsidentität , Diskriminierung , Emanzipation

Christian hat so was noch nie gemacht. Noch nie ein Kleid getragen, sich noch nie geschminkt. Bis heute hat Christian sich noch nie im eigenen Körper fremd gefühlt.

“Ich hab ein bisschen gebraucht, aber ich habs kapiert.”

 

Christian steht vor einer Gruppe Schüler*Innen. Er hat eine Kamera aufgebaut. Er sagt, dass er eine Wette verloren habe. Dann zieht er sich um. Ein Kleid. Make-up. High-Heels. Vor den Augen der Schüler*Innen versucht er sich daran, eine Frau zu sein.

 

Dabei erzählt Christian. Von Paula. Er hat sich schon in der Schule in sie verliebt. Er war immer für sie da. Auch in ihren schwersten Zeiten.

 

Es hat lange gedauert, bis sie geheiratet haben.

 

Und es hat noch länger gedauert, bis Paula verstehen konnte. Verstehen, dass sie eigentlich schon immer ein Mann war. Paulas Name ist nun Paul.

 

Nun muss Christian verstehen, was ihm bisher fremd war. Was heißt es, in sich selbst nicht Zuhause sein zu können? Kann man plötzlich einen Mann lieben? So vieles weiß Christian nicht.

 

Nur eins ist sicher: er liebt Paul. Und für Paul möchte er mutig sein.

 

Produktionspodcast

Egal ob als Blick hinter die Kulissen oder zur Vorbereitung auf die Vorstellung: unser Produktionspodcast bietet reichlich Gelegenheit, noch mehr über unsere Arbeit an diesem spannenden Stück zu erfahren. Jan-Hendrik Kroll und Sven Wisser erzählen von der Probenarbeit an “Paul*”, stellen sich ihren Unsicherheiten und lassen ihre Hörer*Innen charmant an den zahlreichen Gesprächen teilnehmen, die Teil unserer Proben sind.

 

Klickt einfach hier auf den Link und hört rein: anchor.fm/jungeulmerbuehne

 

Aus der Südwest Presse:

 

"Ein mitreißender Monolog"

 

“Es verspricht eine denkwürdige Schulstunde zu werden...”

 

“Jan-Hendrik Kroll bringt die emotionale Achterbahnfahrt der Figur überzeugend herüber: die Nervosität, verkleidet vor der Klasse zu stehen, die Liebe zu Paul, die Verzweiflung und Überforderung eines Mannes, der gerne in einer weniger komplexen Mutter-Vater-Kind-Welt leben würde.”

 

Jana Zahner / Südwestpresse / 17.02.22

Informationen

Autor*in

Eva Rottmann

Service

Nachgespräch mit dem Team im Anschluss an die Vorstellung

Mitwirkende

jan-hendrik_kroll.jpeg

Jan-Hendrik Kroll

Schauspieler

sven_wisser.jpeg

Sven Wisser

Regie

marek_s_bednarsky.jpeg

Marek S. Bednarsky

Dramaturgie

melina_stadtler.jpg

Melina Stadtler

Theaterpädagogik

raluca.jpeg

Raluca Urea

Theaterpädagogik

Galerie

  • PAUL 16 JUB © Markus Hummel.jpg
  • PAUL 18 JUB © Markus Hummel.jpg
  • PAUL 35 JUB © Markus Hummel.jpg
  • PAUL 31 JUB © Markus Hummel.jpg
  • PAUL 25 JUB © Markus Hummel.jpg
  • PAUL 40 JUB © Markus Hummel.jpg
  • PAUL 13 JUB © Markus Hummel.jpg
  • PAUL 6 JUB © Markus Hummel.jpg
  • PAUL 1 JUB © Markus Hummel.jpg